VAXXED 2 kommt in deutsche Kinos – WO SIND WIR HIER EIGENTLICH?

Ich muss es schnell hier loswerden – ja, Vaxxed 2 kommt in deutsche Kinos. Die Stadt Köln hat den Trailer auf ihrer koeln.de-Seite (UPDATE 19:00 Uhr: nach Hinweisen auf Twitter hat die Stadt Köln schnell reagiert und den Trailer von der Webseite genommen, sehr gut!), Babylon Berlin hat ihn ebenso angekündigt wie Kinos z.B. in Heidelberg oder Dresden.

Der Film, diesmal nicht mit dem Namen Wakefield daherkommend, hat den völlig verblendeten Robert Kennedy jun. im Rücken. Er zeigt eine Roadtour, eine Personality Show mit sicherlich bedauernswerten Familien, die z.T. schwerst behinderte Kinder mit sich führen und zur Schau stellen, weil sie dahin indoktriniert sind, Wakefields Lügen zum Zusammenhang zwischen MMR-Dreifachimpfungen und Autismus für bare Münze zu nehmen.

Das ist nicht nur vor dem Hintergrund widerlich und in höchstem Maße unethisch, dass die Botschaft schlicht und einfach falsch ist – die „Autismus-Lüge“, diesmal unter schamloser Ausnutzung und Zurschaustellung menschlichen Leids auf der Basis von Irreführung, Lug und Trug. Pfui Teufel – wie können sich Verleih (Busch Media, wie beim ersten Film) und Kinos für so etwas nur hergeben? Ist man denn wirklich immer noch so naiv, nach all den Impfdebatten, um Vaxxed 1, um „Eingeimpft“, um die Impfpflicht in Deutschland? Das kann doch wohl nicht wahr sein – wo sind wir hier eigentlich???

Nach meiner Recherche gab es aber nirgends annähernd so viel „Wirbel“ um diesen Film wie um den ersten Teil. Das dürfte an der Vorsicht der Produzenten gelegen haben, wie sich aus einem Artikel bei „Newsweek“ erschließt. Da wird berichtet, dass der Film zwar in 50 Kinos in 19 US-Staaten anlief, das Ganze aber irgendwie eher einen konspirativen Charakter hatte:

„“When trying to buy tickets on the film’s website for a certain location, potential viewers are told they are „reserving a ticket to a secret screening“ and theater details will be emailed to them on the night of the showing.“ Das erinnert doch uns alte Wakefield-Fans an etwas Bestimmtes… da war doch was mit VAXXED und den Homöopathen

Oha.

Es dürfte auch schwerfallen, eine „Dokumentation“ zu finden, die wie diese von A bis Z, vom ersten bis zum letzten Byte der Filmdatei, eine einzige Lüge reproduziert. Muss man eigentlich noch besonders betonen, dass eine Unmenge von Forschung zur Autismus-Lüge deren nach wissenschaftlichen Maßstäben maximal mögliche Widerlegung ergeben hat? Eigentlich müsste der Aufwand für all diese Forschung Wakefield in Rechnung gestellt werden. Der „Guardian“, in solchen Fällen eine zuverlässige Bastion der Vernunft, berichtet entsprechend. So monothematisch-grobschlächtig wie Vaxxed 2 daherkommt – da muss man ja David Sieveking für sein „Eingeimpft“ geradezu ein Komliment für feinsinnige Differenzierung des Themas machen (natürlich nur im Verhältnis…).

Ach ja, Wakefield – der lebt in den USA in seiner Luxusfilterblase herrlich und in Freuden, lässt sich als Guru der Wahrhaftigkeit feiern und spekuliert darauf, die Celebrity-Follower seiner neuen Partnerin Elle MacPherson (bekannt unter ihrem früheren Model-Namen „The Body“) für sich verbuchen zu können. Wie er sein „Wirken“ mit seinem Gewissen vereinbaren kann, das ist mir völlig unverständlich.

Darf alles nicht wahr sein. Mailt eure regionalen Kinos an, wenn ihr Ankündigungen seht, verweist auf deren Verantwortung als öffentliche Veranstalter, sagt ganz deutlich, dass Vaxxed 2 ein auf zweifelsfrei widerlegten Lügen aufbauendes unethisches Machwerk ist, das nur irrationale Impfängste schürt.

Weiteres demnächst.
Wir bleiben dran.

 

8 Antworten auf „VAXXED 2 kommt in deutsche Kinos – WO SIND WIR HIER EIGENTLICH?“

    1. Vielleicht sollten Sie mal einen Kurs in Staatsbürgerkunde besuchen.

      Ich werde immer die grundgesetzlich garantierte Meinungsfreiheit verteidigen, auch wenn ihr Missbrauch oft körperlich schmerzt. Allerdings bedeutet Meinungsfreiheit nur, dass man für den Blödsinn, den man so loslässt, vom Staat nicht verfolgt und bestraft werden kann. Meinungsfreiheit bedeutet nicht, von Kritik, Ablehnung und Zurückweisung verschont zu bleiben. Ich nehme meine Meinungsfreiheit dadurch in Anspruch, dass ich Aussagen, die nach meiner Ansicht gefährlicher Unsinn sind, widerspreche.

      Sollte es mich amüsieren, dass immer wieder versucht wird (nicht nur) mir eine totalitäre Haltung zu unterschieben? Nein. Denn erstens zeigt dies eine beklagenswerte Argumentationsnot und zweitens eine groteske Fehleinschätzung der aufklärerischen Motivation, die im Humanismus wurzelt.

  1. Wer hat den vorherigen Kommentar gegen den Film geschrieben? Sicherlich Jemand aus der Pharmaindustrie! Was er sagt ist auch nicht belegt. Immer, wenn Jemand etwas aufdeckt und sich gegen das gesamte System stellt, wird er verfolgt usw.!!! wichtig ist auch das Gängige zu hinterfragen und jeder Mensch selbst darf sich seine eigene Meinung dazu bilden und recherchieren!!!! Warum soll es verboten werden in einem demokratischen Staat so einen Film zu verbieten das ist echt die Härte! Kommt mir vor wie in der DDR !!!
    Sage nur Coronavirus Panikmache !!! Auswirkung aufs Geld und Wirtschaft etc.

    1. Ich werde nicht müde, darauf hinzuweisen:
      ES GIBT EINEN UNTERSCHEID ZWISCHEN FAKTEN UND MEINUNGEN!
      Und nur, weil sich jemand „gegen das System“ stellt (und damit meist gut verdient) wird er weder verfolgt noch steht er auf der Seite der Fakten. Zugegeben, eine solche Opferrolle wird gern angenommen. Dass Herr Wakefield sich mit seiner Attitüde der verfolgten Unschuld seit langem gewinnträchtig inszeniert, ist ein Skandal – aber gleichzeitig auch ein Beleg dafür, dass er massiv von der Meinungsfreiheit profitiert. Ändert aber nichts an den Fakten.
      Und:
      WO HAT WER VON EINEM VERBOT DES FILMS GEREDET?
      Niemand. Warum? Weil das in einem freien Land völliger Unsinn ist.

      Lassen Sie sich bitte nicht auf die Selbstbestätigungs-Fährte locken, verfallen Sie nicht der Verführung, sich mit jemandes Opferrolle zu solidarisieren. Informationen gibt es genug. Die Position zum Impfen ist weder Meinungs- noch Glaubenssache.

      Vielleicht schauen Sie her einmal rein, das ist ein Beitrag zum Vorgängerfilm, der sich mit der Meinungsfreiheit beschäftigt: https://keineahnungvongarnix.de/?p=4124

      1. Zitat: „ES GIBT EINEN UNTERSCHEID ZWISCHEN FAKTEN UND MEINUNGEN!“

        Wenn Du so denkst dann müsstest Du eigentlich auch dafür sein Kirchen, Moscheen usw. zu verbieten. Das sind ja auch nur Meinungen und keine Fakten!

      2. Denkapparat einschalten.

        Erstens „denke ich nicht so“ – dass Fakten und Meinungen zwei sehr unterschiedliche Dinge sind, ist eine Binsenweisheit, die man nur leider immer wieder hervorholen muss.

        Zweitens: Wo bitte will ich was verbieten? Zeigt nur Ihre massive Voreingenommenheit, wenn Sie das hineinlesen.

        Drittens: Es geht darum, zwischen Fakten und Meinungen klar zu unterscheiden und mit der bewussten Verwechslung und Vertauschung beider keine Täuschung und Irreführung zu betreiben. Und genau das tut dieser unsägliche Film.

        Viertens: Auf den Unsinn mit den Kirchen und Moscheen brauche ich ja wohl nicht einzugehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.