In eigener Sache

Ja, liebe Leser, ihr guckt richtig und mit eurer Hardware ist auch alles ok. Ich habe einen Mini-Relaunch des Blogs durchgeführt. Niemals hatte ich gedacht, dass so viele Beiträge und auch so viele Leser in so relativ kurzer Zeit zusammenkommen würden. Deshalb schien es mir an der Zeit, wie vielfach üblich die Startseite für einen sofortigen Blick auf die aktuellsten Beiträge vorzusehen. (Soll auch besser für das Interessieren von “Laufkundschaft” sein.) “Über diese Webseite”, die bisherige Startseite, steht über das Menü zur Verfügung.

Und da ich ein Spielkind bin, konnte ich es auch nicht lassen, ein wenig am Standarddesign herumzuschrauben. Das Verhältnis von Schrift- und Hintergrundfarbe scheint mir so der Lesbarkeit mehr als bisher entgegen zu kommen. Auch beim Titelbild im Header habe ich mich vom WordPress-Standard verabschiedet. Statt dessen gibt es nun einen luftigen Blick weit über mein liebstes Städtereiseziel: Lübeck.

Ich wünsche ein noch besseres “Blogerlebnis” bei KeineAhnungvonGarnix und natürlich – das Wesentliche ist und bleibt der Inhalt der Beiträge.

Ach ja – an bisher schon in der Weltgeschichte kursierenden Links auf einzelne Beiträge ändert sich nichts. Funktioniert weiterhin wie bisher.

Danke für das freundliche Interesse an meinen Beiträgen!

0 Antworten auf „In eigener Sache“

  1. Moin! Da habe ich in der Tat nicht schlecht gestaunt: Diese sieben Türme kommen mir so bekannt vor, zwei bis drei davon (je nachdem, ob ich mich etwas weit aus dem Fenster lehne oder nicht) kann ich von zu Hause aus sehen. Klasse Bild, um so mehr Freude habe ich an der Blog-Lektüre. Grüße von der Altstadtinsel.

    1. P.S. Mal wieder in Lübeck – bitte gern melden, vielleicht kann ich, seit fast 30 Jahren Wahl-Lübecker, vom Reisenden etwas dazu lernen, und wenn nicht – die Gänge der Altstadt bergen mehr Geheimnisse als alle Homöopathie-Bücher zusammen. Nur zugänglicher.

  2. Da schließe ich mich Sternenmond an sage auch nochmals Danke, weil Aufklärung Arbeit macht, weshalb es ja auch nur so wenige tun.

    Und das neue Layout sieht auch gut aus.

    Herzliche Grüße aus dem Land, was noch ein bisschen nördlicher als Hedwig-Holzbein liegt. 😉

  3. Freut mich persönlich sehr, dass dieser Blog hier rasant an Leserschaft gewinnt. Das ist doch die beste Bestätigung für lohnendes Engagement! Auf dass damit weiterhin an den Säulen der Pseudomedizin gerüttelt und geschüttelt wird bis sie in C100-Form auf dem Erdball vertreten ist 😉

    Vielen herzlichen Dank für den unermüdlichen Einsatz und die spannend aufbereiteten Themen, die mich immer wieder packen. Ich bleibe definitiv hier weiter am Ball!

    Herzliche Grüße aus der Nähe von Hamburg und demselben Bundesland, in dem Lübeck liegt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.